Im Interview Thomas Brudermann, assoziierter Professor am Institut für Umweltwissenschaften der Universität Graz und Buchautor, mit Peter Skala, Plattform MeineRaumluft. Persönliche 15 Minuten sowie zusätzliche 18 Minuten im Deepdive.

Insights

Thomas Brudermann war  als Forscher und Dozent für verschiedene nationale und internationale Forschungseinrichtungen tätig, unter anderem am Internationalen Institut für Angewandte Systemanalyse (IIASA), an der Wirtschaftsuniversität Wien, am japanischen National Institute for Environmental Studies und am Asian Institute of Technology (Thailand). In seiner Forschung beschäftigt sich Thomas Brudermann mit verhaltenswissenschaftlichen Aspekten von Klimawandel und Nachhaltigkeit.

Engagement

Im Jahr 2023 wurde Brudermann zum Mitglied des wissenschaftlichen Klimabeirats der Stadt Graz berufen. Außerdem betätigt er sich als Kolumnist für Focus Online und Tag Eins – Magazin für Veränderung. Er ist Autor und Co-Autor über 30 Beiträge in internationalen Fachzeitschriften und Büchern sowie Beiträgen in Printmedien, Radio und TV-Medien wie ORF, ARD, SRF, Deutschlandfunk, Der Standard, Die Zeit und weitere. Über 30 Publikationen in internationalen wissenschaftlichen Fachzeitschriften sowie mehrere Buchbeiträge.

Publikationen

Die Kunst der Ausrede – Warum wir uns lieber selbst täuschen statt klimafreundlich zu leben, Link zum Buch

Brudermann weiß um die unzähligen Ausreden, die wir parat haben, wenn Klimaschutz zu anstrengend und unbequem wird. In seinem Buch beleuchtet er das menschliche Entscheidungsverhalten und richtet den Blick auf jene psychologischen und verhaltensökonomischen Effekte, die hinter unseren Ausreden stehen. Ein fundierter und zugleich kurzweiliger Einblick in das Feld der Klimapsychologie.

Buchempfehlungen

  • Im Grunde gut, Rutger Bregman, Link
  • Eine kurze Geschichte der Menschheit, Yuval Noah Harari, Link
  • Autokorrektur – Mobilität für eine lebenswerte Welt, Katja Diehl, Link

Auszeichnung

2023: Eunice Foote Preis für wissenschaftliche Klimakommunikation, mit Annechien Hoeben (u.a. für das Buch „Die Kunst der Ausrede“)

on15air :: 15 Minuten Impulse und Anregungen; gehört als Podcast auf Apple/Google/Spotify oder online gesehen als Videocast auf YouTube und bei MeineRaumluft :: einmalig im deutschsprachigen Innenraum.

Im Interview Univ.-Prof. DI Dr. Azra Korjenic, ordentliche Universitätsprofessorin und Leiterin des Forschungsbereiches Ökologische Bautechnologien an der Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwesen der Technischen Universität Wien, mit Peter Skala, Plattform MeineRaumluft. Persönliche 15 Minuten sowie zusätzliche 24  Minuten im Deepdive.

Insights

Die Forschungsaktivitäten von Azra Korjenic  decken ein breites Spektrum von Themen in den Bauingenieurwissenschaften ab: Entwicklung neuer ökologischer Materialien und Konstruktionen, Gebäudebegrünung, Smart- und Green-Cities,  Bauphysik sowie innovatives und nachhaltiges Bauen.

Auszeichnungen

Auch in der nationalen und internationalen Scientific Community der Bauphysik/Bauökologie ist Korjenic gut vernetzt. Sie ist Editorial board member und Reviewer diverser internationaler Journals und Konferenzen, wie Energy and Buildings, Energie, Sustainable Cities and Society und Renewable and Sustainable Energy, Mitglied in internationalen Arbeitsgruppen im Bereich ökologisches und innovatives Bauen, sowie Mentor bzw. Co-Mentor bei Dissertationen an diversen Partneruniversitäten. Korjenic ist Autorin bzw. Co-Autorin von über 400 wissenschaftlichen Veröffentlichungen, davon sind über 180 in peer-reviewten Zeitschriften erschienen. Weitere Projekte: Innovationsnetzwerk natuREbuilt und MehrGrüneSchulen.

Publikationen

Auszeichnungen (Auszug)

  • 2022: Sustainability Award
  • 2022: Clusterland Award
  • 2018: Best Lecture Award TU Wien
  • Alle Auszeichnungen finden Sie hier

on15air :: 15 Minuten Impulse und Anregungen; gehört als Podcast auf Apple/Google/Spotify oder online gesehen als Videocast auf YouTube und bei MeineRaumluft :: einmalig im deutschsprachigen Innenraum.

Im Interview Univ.-Prof. Dr. Joseph Strauss, Universität für Bodenkultur Wien BOKU und Zentrum für Biologische Ressourcen, Campus Tulln, mit Peter Skala, Plattform MeineRaumluft. Persönliche 15 Minuten sowie zusätzliche 18 Minuten im Deepdive.

Insights

Joseph Strauss wurde 2011 zum Universitätsprofessor für Genetik und Genomforschung mit Spezialgebiet „Schimmelpilze“ berufen und leitet dort seither seine Arbeitsgruppe, sowie das Institut für Mikrobielle Genetik und hat auch auch das Department für Angewandte Genetik von 2017 bis 2022 geleitet. Von 2006 bis 2010 hat er den Forschungsbereich „Funktionelle Genomforschung der Pilze“ bei der damaligen Austrian Research Centers (ARC, heute AIT) aufgebaut.

Davor war er von 2000 bis 2005 Forschungsleiter der Arbeitsgruppe „Mikrobielle Genetik“ am Institut für Angewandte Genetik und Zellbiologie an der BOKU Wien sowie Gründer und Gesellschafter der Firma „Ecowork Laboratories“, und dort das Thema genetische Umweltanalytik aufgebaut.

Kurzlebenslauf Joseph Strauss

Forschungsinteressen und Themenschwerpunkte

In der Forschungsgruppe arbeitet Joseph Strauss mit seinen Kolleginnen und Kollegen am Verständnis der „inneren molekularen Uhr“ von Pilzzellen, um ihre ökologische Funktion besser zu verstehen, und wie sie Krankheiten auslösen und Pilzgifte produzieren können. Eine eigens dafür gegründete Forschungsplattform der Gruppe widmet sich der Nutzung von Pilzen als Quelle für neue Antibiotika und Wirkstoffe für Medizin und Landwirtschaft. Die Gruppe befindet sich in der internationalen Top-Liga der Pilzforschung und publiziert regelmäßig in den angesehensten wissenschaftlichen Journalen. Daneben ist die Gruppe im Bereich „Citicen-Science“ sehr engagiert und versucht, ihre Wissenschaft der Gesellschaft verständlich zu kommunizieren.

Engagement

Universität für Bodenkultur Wien :: Department für Angewandte Genetik und Zellbiologie, Institut für Mikrobielle Genetik IMiG, Universitäts- und Forschungszentrum Tulln, Zentrum für Biologische Ressourcen BOKU Campus Tulln

Veröffentlichungen (Populärwissenschaftlich und Referenzlisten der wissenschaftlichen Veröffentlichungen)

  • Bioactive Microbial Metabolites, BIMM 2.0 Video
  • Vom Innenleben einer Pilzzelle: Virtual-Reality Video
  • Die biologisch-ökologische Perspektive auf Umwelt und Gesellschaft in Österreich (Zusendung auf Anfrage): Schriftenreihe der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, KIOES Opinions 8 (2018): 71–84. doi: 10.1553/KIOESOP_008
  • weitere Fachliteratur von Univ. Prof. Dr. Joseph Strauss (https://boku.ac.at/dagz/strauss)

Buchempfehlung

Philipp Blom, Die Welt aus den Angeln, Link

on15air :: 15 Minuten Impulse und Anregungen; gehört als Podcast auf Apple/Google/Spotify oder online gesehen als Videocast auf YouTube und bei MeineRaumluft :: einmalig im deutschsprachigen Innenraum.

Im Interview Klaus Reisinger, Geschäftsführender Gesellschafter von ClimatePartner Austria mit Peter Skala, Plattform MeineRaumluft. Persönliche 15 Minuten sowie zusätzliche 22 Minuten im Deepdive.

Insights

Klaus Reisinger ist Klimaschützer mit Leib und Seele. Er ist Gründer und Geschäftsführender Gesellschafter von ClimatePartner Austria. Von 2003 bis 2015 war er Geschäftsführer der ALLPLAN GmbH und gründete 2007 ClimatePartner Austria. Nach einer 3-jährigen Tätigkeit im Anlagenbau war er von 2018 bis 2022 Partner der iC consulenten Ziviltechniker. Im Herbst 2018 wurde Reisinger in den Vorstand der IG Lebenszyklus Bau aufgenommen.

Durch sein Spezialthema „klimaneutrale Gebäude“ gelingt es ihm das Thema Gebäudetechnik mit seiner Leidenschaft Klimaschutz  zu verbinden, so auch als Lektor an der FH Pinkafeld, Studienzweig „Energie und Umweltmanagement“.

Auszeichnungen

Buchempfehlung

Greta Thunberg: Das Klimabuch sowie Our house is on fire

on15air :: 15 Minuten Impulse und Anregungen; gehört als Podcast auf Apple/Google/Spotify oder online gesehen als Videocast auf YouTube und bei MeineRaumluft :: einmalig im deutschsprachigen Innenraum.

Im Interview Manuela Lanzinger Biologin und Umweltberaterin bei DIE UMWELTBERATUNG, mit Peter Skala, Plattform MeineRaumluft.

Persönliche 15 Minuten sowie zusätzliche 23 Minuten im Deepdive.

Insights
Beratung zu umweltrelevanten Themen, Mitarbeit in Projekten mit Nachhaltigkeitsschwerpunkt. Betreuung von Projekten zur Bildung für nachhaltige Entwicklung sowie zum Umweltzeichen für Schulen sowie Umweltzeichen für Bildungseinrichtungen.

Raumluftqualität

Umweltbildung

  • Mitglied im ÖKOLOG-Regionalteam Wien (Ö-weit 700 Schulen und 13 PH, davon 88 in Wien)
  • Umweltzeichenberatung 17 Schulen und 7 Bildungseinrichtungen (mehrmals für Erst- und Folgezertifizierungen), 1 Kindergarten

Grünraum und Garten

  • Aufbau Fachbereich Grünraum und Garten, neues Büro 2000
  • Entwicklung und Betreuung des Gütesiegels „biologisch gä̈rtnern“, Erstberatung zur Gebäudebegrünung

Buchipp
„Konsumtrottel“, Sepp Eisenriegler, edition a
„Biodiversität und Klimawandel“, Franz Essl und Wolfgang Rabitsch, Springer Verlag

on15air :: 15 Minuten Impulse und Anregungen; gehört als Podcast auf Apple/Google/Spotify oder online gesehen als Videocast auf YouTube und bei MeineRaumluft :: einmalig im deutschsprachigen Innenraum.

Im Interview Andreas Köttl CEO der Value One, mit Peter Skala, Plattform MeineRaumluft.
Persönliche 15 Minuten sowie zusätzliche 5 Minuten im Deepdive.

Insights
Dr. Andreas Köttl ist seit 2005 Chief Executive Officer der Value One. Darüber hinaus ist er Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft (ÖGNI) und Sprecher des Präsidiums der Vereinigung Österreichischer Projektentwickler (VÖPE).
Vor seinem Einstieg bei der Value One im Jahr 2005, war Köttl für das österreichische Familienunternehmen Kwizda und bei der Hutchinson Wampoa Gruppe mit Sitz in Hong Kong tätig.

Engagement
Value One entwickelt und betreibt außergewöhnliche Immobilien, und setzt dabei auf Nachhaltigkeit und Innovation. Ein Beispiel dafür ist: Madaster Austria, eine digitale Plattform, die komplexe Daten zu ausgewählten Gebäuden virtuell zusammenführt. Oder der erste Tiny Forest Österreichs, der von Value One am Areal des Gesundheits- und Sozialzentrums CAPE 10 umgesetzt wurde: Tiny Forest ist ein klimaeffizienter kleiner Wald, der bis zu zehn Mal schneller wächst als ein herkömmlicher Wald. Dadurch entsteht ein CO2-Speicher mitten in der Stadt.

Unternehmen
Value One befasst sich seit mehr als 20 Jahren mit der Entwicklung und den Betrieb von Immobilien und Stadtquartieren. In diesem Zeitraum wurden Immobilien im Wert von rund zwei Milliarden Euro in fünf europäischen Ländern realisiert. Das Wiener Vorzeigestadtquartier Viertel Zwei, entwickelt von Value One, wurde zum zweiten Mal in Folge als stärkste Marke Österreichs in der Kategorie Business Campus bei den European Real Estate Brand Awards in Berlin ausgezeichnet. Des weiteren wurde Value One für dieses Projekt mit dem internationalen Immobilienaward World Prix d´Excellence – dem „Oscar of the property world“ laut Wall Street Journal – vergeben durch die FIABCI – mit dem zeichnet World Silver Award in der Kategorie Master Plan ausgezeichnet.

on15air :: 15 Minuten Impulse und Anregungen; gehört als Podcast auf Apple/Google/Spotify oder online gesehen als Videocast auf YouTube und bei MeineRaumluft :: einmalig im deutschsprachigen Innenraum.