1. Indoor Summit

Beim 1. IndoorAir-Summit im deutschsprachigen Raum suchten nationale und internationale Experten Antworten und Wege, wie technologischer Fortschritt und der Wunsch nach Wohngesundheit in Einklang gebracht werden können.

Nachhaltig und energieeffizient zu bauen wird bereits gelebt und vorausgesetzt, nun rückt das Thema Wohngesundheit langsam aber stetig in den Fokus der Investoren, Bauträger, Architekten
aber auch dem privaten Hausbauer.

Der 1. IndoorAir-Summit wurde von der unabhängigen Plattform MeineRaumluft.at initiiert und bot die Möglichkeit einen globalen Blick zu Trends im Bereich Smart Building und Healthy Living aus unterschiedlichen Perspektiven im Gebäude- und Bausektor zu werfen.

Die Teilnehmer waren vorwiegend Entscheider, Opinion Leader und Experten aus Architektur, Medizin, Bauwesen, Facility Management und der Lüftungstechnik. Namhafte Vortragenden aus unterschiedlichen Branchen teilten Ihre Meinungen, Ideen und Erkenntnisse. Im Zentrum stand die Frage „Gibt es in der zukünftigen Entwicklung von Gebäuden und Lebensräumen eine Miteinander von smarten Technologien und gesunden Bauweisen.

Die Keynote-Speech kam von Oona Strathern-Horx, Trendforscherin Zukunftsinstitut, weitere Keynotes von Robert Schmid, Geschäftsführender Gesellschafter Schmid Industrie Holding,
Georg Greutter, Geschäftsführung Simacek Facility Management Group sowie aus dem Gesundheits-sektor Heinz Fuchsig, Umweltreferent Österreichische Ärztekammer und dem Schweizer Walter Hugentobler, Medizinischer Berater der Gebäude- und Lüftungstechnik.

Einigkeit herrschte unter den Experten darüber, dass natürliche Baustoffe und hohe Energieeffizienz auch in Zukunft unabdingbare Bestandteile für mehr Behaglichkeit und Komfort im Wohn- und Arbeitsbereich sein werden.

Hier ein paar Eindrücke von der Veranstaltung: https://youtu.be/1dj68G4ENas